Wie man die Delle in der Autotür repariert und neu lackiert?

0
94

Egal, ob Sie ein Autoexperte oder ein Heimwerker sind, lernen Sie, Dellen an Ihrer Autotür zu reparieren, bevor Sie sie neu lackieren. Dellen kommen vor, aber keine Sorge! Wir führen Sie Schritt für Schritt durch den Prozess, von der Beurteilung des Schadens bis hin zu einem makellosen Finish. Mit den richtigen Werkzeugen wie den Fastplus Schleifmitteln können Sie Ihrer Autotür mit einem neuen Anstrich wieder zu altem Glanz verhelfen. Fangen wir an und bringen Sie den Glanz des Showrooms zurück!

Schritt 1. Vorbereiten des Arbeitsbereichs

Wählen Sie für die Reparatur von Dellen in der Autotür einen geeigneten, gut belüfteten Ort in einem Innenraum oder in einer Garage. Reinigen Sie die Türoberfläche mit Fahrzeugreiniger und Wasser. Achten Sie auf Sicherheit durch PSA wie Schutzbrillen und Handschuhe. Befolgen Sie die Richtlinien des Herstellers, wenn Sie Elektrowerkzeuge oder schweres Gerät verwenden.

Schritt 2. Abnehmen der Türverkleidung

Trennen Sie die elektrischen Komponenten ab, z. B. elektrische Fensterheber, Schlösser und Lautsprecher. Entfernen Sie die Autobatterie. Verwenden Sie das Verkleidungswerkzeug, um das Bedienfeld zu öffnen und die Steckverbinder zu lösen. Notieren Sie sich die Positionen und Beschriftungen. Durch Abdeckungen verdeckte Schrauben/Befestigungselemente suchen und entfernen. Verwenden Sie einen Schraubendreher/Steckschlüssel. Suchen Sie nach versteckten Clips/Stiften und lösen Sie sie mit dem Werkzeug. Heben Sie das Bedienfeld von der unteren Ecke aus auf und arbeiten Sie dabei um die Kanten herum. Seien Sie vorsichtig, um Beschädigungen zu vermeiden. Heben Sie die Platte an, um sie aus dem Rahmen zu lösen. Überprüfen Sie nochmals, ob Schrauben/Befestigungen übersehen wurden, falls sie festsitzen.

Schritt 3. Ausbessern der Delle von außen

Um die Delle von außen zu reparieren, beurteilen Sie Größe, Form und Tiefe von der Innenseite der Türverkleidung aus, nachdem Sie die Barriere entfernt haben. Verwenden Sie eine Taschenlampe, um nach Falten oder Krümmungen zu suchen. Klopfen Sie mit einem Gummihammer vorsichtig auf die Delle, um das Metall zu verformen. Für hartnäckige Falten verwenden Sie einen Karosseriehammer mit einem Klotz. Führen Sie präzise Schläge aus, um eine gleichmäßige Verformung zu erreichen. Streben Sie eine flache, glatte Oberfläche an, die sich an die Karosserie anpasst. Vermeiden Sie übermäßigen Kraftaufwand. Prüfen Sie auf Unebenheiten und verwenden Sie Schaum Folienscheibe, um die Oberfläche für die nächsten Reparatur- und Lackierschritte zu glätten.

Schritt 4. Auftragen von Spachtelmasse (falls erforderlich)

Das Auftragen von Karosseriespachtel ist ein wichtiger Schritt bei der Reparatur von Dellen, vor allem wenn es sich um kleinere Unebenheiten handelt, die geglättet und ausgeglichen werden müssen. Schauen wir uns den Prozess genauer an:

  1. Beurteilen Sie den Schweregrad der Delle, bevor Sie Spachtelmasse auftragen. Bei kleineren Mängeln kann Spachtelmasse verwendet werden, bei tieferen Schäden sind andere Methoden erforderlich. Prüfen Sie, ob die Tiefe der Delle für Spachtelmasse geeignet ist.
  2. Oberfläche vorbereiten – sauber, mit Klettschleifpapier der Körnung 120 schleifen, um die Oberfläche zu glätten. Spachtelkomponenten mischen und mit einem Kunststoffspachtel in dünnen Schichten auftragen. Die Spachtelmasse allmählich auftragen, wobei das Niveau der Umgebung leicht überschritten werden sollte.
  3. Schleifen Sie ausgehärtete Spachtelmasse mit gröberem Schleifpapier (Körnung 120-180), um eine glatte Kontur zu erhalten. Verwenden Sie flache, gleichmäßige Striche, um Unebenheiten zu vermeiden.

Schritt 5. Schleifen und Glätten

Schleifen und Glätten sind bei der Reparatur von Autotüren für eine perfekte Lackierung unerlässlich. Lassen Sie uns jeden Aspekt dieser Phase untersuchen:

  1. Schleifen Sie die gesamte Türoberfläche vor dem Lackieren ab. Verwenden Sie Schleifpapier mit geringer Körnung (etwa 220-320), um alte Farbe, Klarlack oder Grundierung zu entfernen. Schleifen Sie in kreisenden oder hin- und hergehenden Bewegungen, um eine glatte Oberfläche zu erzielen. Wechseln Sie zu einer Schleifscheibe mit feinerer Körnung, um ein glatteres Ergebnis zu erzielen.
  2. Glätten Sie raue Kanten und unebene Stellen mit einem Schleifklotz oder gefaltetem Schleifpapier. Fügen Sie die reparierten Stellen nahtlos an den Rest der Tür an.
  3. Reinigen Sie die Türoberfläche nach dem Schleifen. Verwenden Sie ein Staubtuch oder ein fusselfreies Mikrofasertuch, um Staub, Ablagerungen und Verunreinigungen zu entfernen. Vermeiden Sie Wasser oder scharfe Reinigungsmittel, um die Lackhaftung zu erhalten.

Schritt 6. Auftragen der Grundierung

Wählen Sie je nach Bedarf und Lacktyp die geeignete Grundierung für Ihr Fahrzeug. Ätzgrundierung für blankes Metall, High-Build-Grundierung für Unebenheiten. Tragen Sie dünne und gleichmäßige Schichten auf die reparierte Stelle auf. Reinigen Sie die Oberfläche, und schützen Sie die Umgebung. Sprühen Sie aus einem Abstand von 6-8 Zoll, um eine gleichmäßige Abdeckung zu erzielen. Lassen Sie jede Schicht leicht antrocknen, bevor Sie die nächste auftragen. Lassen Sie die letzte Schicht vollständig trocknen, bevor Sie mit einer Qualitätslackierung fortfahren.

Schritt 7. Die Autotür neu lackieren

Wählen Sie eine passende Autolackfarbe auf der Grundlage des Lackcodes des Fahrzeugs. Kaufen Sie sie im Fachhandel oder mischen Sie sie selbst. Tragen Sie mit einer Spritzpistole dünne Farbschichten auf, indem Sie sie gleichmäßig von Seite zu Seite bewegen. Lassen Sie jede Schicht trocknen, bevor Sie die nächste auftragen. Verwenden Sie zum Ausbessern einen Pinsel oder einen Stift, der mit der Umgebung verschmilzt. Seien Sie geduldig und lassen Sie jede Schicht vollständig trocknen. Lassen Sie die Autotür an einem staubfreien Ort stehen, damit sie perfekt aushärtet, und vermeiden Sie Hitze, Sonnenlicht oder Feuchtigkeit.

Schritt 8. Feinschliff

Prüfen Sie die getrocknete Farbe auf Unvollkommenheiten wie Staubpartikel, Läufer oder unebene Stellen. Glätten Sie die Fehler mit feinem Schleifpapier oder Reibekörper. Polieren Sie die Tür mit einer doppelwirkenden Poliermaschine oder einem Orbitalpuffer mit einer Autopolitur für ein glänzendes Finish. Bringen Sie die Türverkleidung vorsichtig wieder an und ziehen Sie die Befestigungselemente nicht zu fest an. Schließen Sie die elektrischen Komponenten wieder an und achten Sie dabei auf die beschrifteten Stecker. Testen Sie alle elektrischen Funktionen auf ordnungsgemäße Funktion.

Schlussfolgerung

Denken Sie daran, dass eine gut ausgeführte Autotürreparatur das Aussehen, den Wert und die Lebensdauer Ihres Fahrzeugs steigert. Seien Sie stolz auf Ihre Arbeit und genießen Sie es, ein Auto zu fahren, das wie neu aussieht.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here